The Antlers neues Album Familiars

      The Antlers neues Album Familiars

      Ich muss mal wieder eine Band vorstellen.
      The Antlers aus den USA.
      Die Band hat bereits einige Alben am Start.
      Uprooted von 2006 und In the Attic of the Universe (2007) haben aus meiner Sicht noch erhebliche Anfangsschwierigkeiten.
      Erst mit Hospice (2009) gelang der Band ein Grundstein für ihren heutigen Weg. Auch wenn das Album noch sehr durchwachsen ist.

      Aus Hospice ein paar Hörproben, dass man mal weiss worum es eigentlich geht.






      2001 veröffentlichte die Band ihr bis jetzt letztes Album mit dem Titel Burst apart.
      Mit diesem Album hat die Band zu ihrem heutigen Stil gefunden.




      Mit dem Song "Putting the Dog to sleep" entstand der Sound der den Wiedererkennungswert von The Antlers ausmacht.



      Am 13.Juni erscheint ihr neues Album "Familiars" zu dem ich hier noch keine Anhörproben geben kann und darf.
      Zu entsprechender Zeit werde ich hier einige Songs aus dem Album ergänzen.

      Für meinen Geschmack hat Familiars neun Perlen, was bedeutet, dass das Album durchweg am Stück grossartig ist.
      Ich gehe so weit, jetzt schon zu behaupten, dass es mein Album des Jahres werden könnte.
      Zumindest wird es ganz oben landen, denn Songs wie Intruders, Director, Revisted, Refuge und Palace haben einen Style,
      eine Reinheit und Transparenz, die nur schwer zu übertreffen sind.

      Das Album ist sehr ruhig, eignet sich über den Kopfhörer genauso wie als Hintergrund oder einfach zur Unterhaltung.
      Vergleiche fallen schwer.
      Wer mit Portishead klar kommt sollte es auf jeden Fall mal versuchen.
      Wem der Song "Putting the Dog to sleep" gefällt muss das Album hören.

      Aber ganz allgemein sollte man dem Album ein Ohr gönnen, denn es ist grossartig.
      Wer es irgendwie schafft die Songs Director und Intruders zu hören, sollte die Chance nutzen.

      Tolle Band, tolles Album, von mir gibt es schon zwei Monate vor Veröffentlichung volle Punktzahl.