Green Lavender - Marillion Cover

      Green Lavender - Marillion Cover

      Am 10.09.2016 ab 21:00 Uhr ist es nach einem Jahr wieder so weit - ein Konzert, dass man sich nicht entgehen lassen sollte:

      GREEN LAVENDER ist im Meisenfrei in Bremen :)

      meisenfrei.de/prog/2016-09-10-GreenLavender.jpg

      Das Meisenfrei kündigt die Band so an:

      "Marillion ist mehr oder weniger Geschichte. Diese Legende des Prog-Rock dümpelte seit
      dem Weggang ihres charismatischen Frontmannes Fish nur noch halbgar vor
      sich hin, und für die wahren Fans ist die Vergangenheit wohl eh die
      beste Zeit – allerdings auch die, die nicht wiederkommt. Nicht
      wiederkommt? Von wegen! Diese Zeit ist im Grunde ja überhaupt gar nicht
      weg gewesen! Sie lebt! Und zwar auf jeden Fall in diesem hier schon
      schwerstens beliebten und traditionell aufspielenden Fünfer, der trotz
      eigener Akzente aber auch so was von original wie Marillion klingt, dass
      es ein wenig unheimlich wird. Ein Nostalgie-Erlebnis der ganz
      besonderen Sorte: Green Lavender. (21Uhr - Eintritt frei)"

      Green Lavender sind: Wolfgang Röße (vcls), Andreas Plump (gtr), Andreas Damröse (kbrds), Stefan Scatulla (bss), Jens Thaden (drms)
      Dateien
      Leben und leben lassen <3 Lebe jetzt, denke nicht an gestern und sei gespannt auf morgen :)
      !WI zusammen :)

      Green Lavender... was für ein Konzert!! Es war super gut besucht und die Band hat mal wieder ihr Bestes gegeben.

      Setlist:

      Misplaced Childhood
      Grendel
      Slainte Mhath
      He knows you know
      Sugar Mice
      Script for a jester's tear
      Cinderella Search
      Fugazi
      The last straw
      Incubus

      Die Stimmung war grandios im "Sauna-Club" Meisenfrei ;) Wenn man Andreas Damroese, Andreas Plump, Jens Thaden und Stefan Scatulla im einzelnen beobachtet, ist jeder mit seinem Instrument absolut eins und hoch konzentriert darin "versunken". Wolfgang Röße war super gut bei Stimme und wenn man die Augen schloß, fühlte man sich, wie auf einem Original-Konzert von Marillion. Ich finde, die Jungs werden von Mal zu Mal besser und ich freue mich auf das nächste Jahr mit ihnen im Meisenfrei :)
      Dateien
      • 3.jpg

        (127,23 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (136,11 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Leben und leben lassen <3 Lebe jetzt, denke nicht an gestern und sei gespannt auf morgen :)
      So - gestern Abend war also der Abend der Abende - Green Lavender im Meisenfrei - mittlerweile für viele, die sie mal irgendwann gesehen haben ein "Pflichttermin".
      Meine Kollegin Hexlain und ich hatten das Vergnügen wieder anwesend zu sein um Marillion der 80ziger zu zelebrieren.
      Green Lavender-Konzerte in der Meise entwickeln sich zunehmend zu fast familiären Gigs - ich zu mindestens, habe viele Gesichter nicht das erste Mal gesehen. Gefreut habe ich mich, dass dieses mal die Meise recht voll war - deutlich mehr Besucher als letztes Jahr, die Stimmung war sehr gut und so konnten wir einen schönen Abend mit klasse Musik und netten Leuten genießen.
      Mein persönliches Highlight fand allerdings vor dem Konzert statt.
      Ich war gestern zum dritten Mal in Reihe als Gast bei dem Konzert und hatte schon die ersten beiden Male Gelegenheit mit den Musikern zu sprechen - der intensivste Kontakt war bis hier Andeas Damröse - der Keyboarder. Ich wäre nicht Paps, wenn ich die Gelegenheit nicht genutzt hätte mal nach sendefähigem Material zu fragen - es gab bis Dato keines.
      In den letzten beiden Jahren muss ich mein Bedauern darüber wohl so überzeugend kundgetan haben, dass Andreas mir bei unserer Begrüßung eine Doppel-CD in die Hand drückte - er hat für mich und einige weit reisende Lavender-Fans das letztjährige Konzert aufbereitet und auf CD gebrannt.
      Über die Freude dieser wunderbare Erinnerung an ein selbst erlebtes Konzert hinaus, steht nun also auch Musikmaterial zur Verfügung, das mich in die Lage versetzt euch Green Lavender auch akustisch näher zu bringen.
      Während ich das hier schreibe läuft das Rippen und Konvertieren des Albums ............ heisst, es wird zeitnah Green Lavender bei uns zu hören sein
      !Super
      Mein Dank gilt an dieser Stelle der Band und dort speziell Andreas Damröse - vielen Dank für Deine Arbeit und Dein an uns denken - thx
      Bessuupen verchait - Blöde blift

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Papabär“ ()